Wismar vom 2. bis 6. Oktober 2019

In der Zeit vom 2.10.2019 bis 6.10.2019 stürmten wir mit insgesamt 6 WOMOS die Hansestadt Wismar, leider nicht immer bei angenehmen Temperaturen.

Da der gut frequentierte Wohnmobilpark in unmittelbarer Nähe zum Hafen lag machten wir am Tag der deutschen Einheit gemeinsam einen Erkundungsspaziergang Richtung dem nahe gelegenen Hafen wo wir uns beim Fischbrötchenessen vor den diebischen Möwen mächtig in acht nehmen mussten. Dann am Abend gab es lecker zubereitete Bratwurst vom Platzwart Wolfgang, dazu Lübzer Bierchen mit anschließender Gesangseinlage der Reisemobilfreunde.

Am Freitag machten sich die sportlich veranlagten Klubmitglieder per Pedes auf zur ca. 16km entfernten Insel Poel. Nach der ausführlichen Inselbesichtigung wurde zunächst ein leckeres Eis geschleckt, danach lotste uns Bernd zum Poeler Forellenhof der Familie Hanekamp wo wir uns für die Rückfahrt ordentlich mit leckerem Fisch verwöhnen ließen. Claudia gab sich am Freitagabend unvorstellbare Mühe und versuchte mit ihrem gesamten Wortschatz, einer zuvorkommenden Verkäuferin bei NETTO noch einige Fläschchen des so ersehnten Glühweines abzuluchsen, jedoch ohne Erfolg (siehe Foto) !!

Aus lauter Frust hat sie dann einfach Brot mit- gebracht und wir ließen es uns bei Schmalz- broten mit und ohne Grieben so richtig gut gehen.

Abends nach Regenschauern und unangenehmen Temperaturen wo auch die Glühweine nicht mehr so richtig halfen gingen dann alle gegen 20:30 ins beheizte Bettchen außer Karl, denn er holte noch schnell seine Conny vom Bahnhof ab.
Am Samstag erkundete schließlich jeder für sich die Hansestadt Wismar und für einige hatte das Shoppen mal wieder höchste Priorität.
Am letzten gemeinsamen Abend trafen wir uns an einem auf dem Platz befindlichen überdachten Picknicktisch, hier hatten wir noch einmal richtig Spaß denn alle gaben sich Mühe noch schnell die mitgebrachten Glühweine (teilweise mit Geschmacksverstärker) zu genießen. Dann gegen 21:30 Uhr - war es schon geschafft, und es blieb nichts mehr übrig!
Bis auf Claudia und Bernd machten sich am Sonntagvormittag dann wieder alle so langsam fit für den Heimweg. Es war ein schönes, (wenn auch recht kühles) verlängertes Wochenende in Wismar.