Weissehütte Oberweser vom 23. bis 25. August 2019

Henry und Marion trafen bereits am Dienstag den 20.08.2019 auf dem riesigen Stellplatz in Oberweser, Weißehütte ein. Sie peilten schon mal die Lage am Platz und erkundeten die einzigartige Umgebung an der Weser.

Eine wahre Abkühlung der überhitzten Füße brachte am Freitagnachmittag das Wassertretbecken für Henry, Marion, Harald, Hotte, Dieter und Martina in der Nähe der Ortschaft Gottstreu.

Unsere Gäste an diesem Wochenende waren: Werner aus Broistedt, Harald, sowie Rainer und Siegrid. Letztere brachten extra aus Pinneberg anreisend ca. 5 Stunden auf der Autobahn einschl. aller A7 Staus zu.

Zudem stellte uns Norbert seine äußerst nette Bekanntschaft Stephanie vor.

Nachdem Anke & Frank mit Kindern am Freitagabend bei Einbruch der Dunkelheit ebenfalls eintrafen, konnten wir in der riesigen Reisemobilrunde insgesamt 14 Fahrzeugen zählen.

Über zu wenig Sonnenstunden konnte sich an diesem Wochenende wohl auch niemand beschweren, das Wetter war einfach traumhaft und die beiden Abende luden immer mal wieder zum Grillen ein.

Am Samstag um 11:15 Uhr machten wir uns „aufgeteilt in zwei Gruppen“ per Velo auf in Richtung Norden - bzw. Süden entlang des einzigartigen Weserradwegs. Einige mussten leider mangels Fahrräder oder sonstiger Kleinigkeiten auf dem Platz verweilen. Nachdem alle wieder gesund und munter auf dem Stellplatz eintrafen war erst einmal eine Ruhepause angesagt.

Bis zum Abend hin nutzten einige noch schnell die Möglichkeit ihre Markisen Fachmännisch zu reinigen, Andere ließen es sich nicht nehmen sich noch mal schnell in der Weser abzukühlen.

Als die Temperaturen es schließlich zuließen, trafen sich alle zu einer fröhlichen Runde am langen Tisch in der Mitte der aufgestellten Wohnmobile.

Hier wurde erst einmal kräftig über unsere selbst gebaute Laterne gefachsimpelt wozu unser Gast Harald Ahrens und Marion einige notwendige Teile bereitstellten.

Aber das ganze Vorhaben wäre mit Sicherheit gescheitert, wenn nicht Hotte mit seiner zündenden Idee eine metrische, 6 mm starke und mit Kunststoffknauf versehene Spezialschraube zur Verfügung gestellt hätte. Danke noch einmal Hotte für deine geniale Idee zu diesem Projekt.

Nachdem die Lichtverhältnisse nun auch geklärt waren hat sich Frank bewogen gefühlt kurzerhand die Liedertexte heraus zu holen und uns mit seinen stimmungsvollen Klängen aus der Ukulele zu bezaubern.

Unsere Gäste waren von den Liedertexten und den Arrangements der Eulenspiegel-Singers ebenfalls sichtlich begeistert und stimmten fröhlich mit ein.

Erst so gegen Mitternacht, nach diesem wunderschönen Tag fielen dem Einen oder der Anderen so nach und nach die Augen zu und man konnte bei den mittlerweile angenehmen Temperaturen in herrlicher Ruhe in den kuscheligen WOMOS einschlafen.
Der Sonntag erwachte dann wieder bei herrlichem Sonnenschein. Aber nicht alle konnten noch ein paar Tage länger bleiben und so begann am Sonntagvormittag für die meisten wieder das traditionelle Zusammen- packen und der anschließende Trip nach Hause.